Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt

Kurz nach Mittag wurde die FF Lamprechtshausen und der Löschzug Arnsdorf zur Wohnanlage „Am Sonnenhang“ alarmiert. Zwei Altpapiercontainer standen aus bislang ungeklärter Ursache in Flammen. Die Papiercontainer wurden unter Zuhilfenahme von schwerem Atemschutz abgelöscht.

Dabei musste das brennende Material aus den Containern geleert und am Boden verteilt werden, um alle Glutnester vollständig abzulöschen. Nebenan abgestellte Fahrzeuge wurden bei dem Brandereignis nicht beschädigt. 30 Feuerwehrleute waren bei den Lösch- und Aufräumarbeiten im Einsatz.

Das Fahrzeug kippte infolge des Unfalls auf das Dach

Am 29. Dezember wurden wir um 14:49 in die Stadlerseestraße alarmiert. Ein Fahrzeug kam auf Höhe des Reiterhofs von der Fahrbahn ab, krachte gegen einen Zaun und kam in weiterer Folge auf dem Dach zum liegen. Passanten konnten den Mann bereits vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreien.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde das Fahrzeug umgedreht und die Unfallstelle geräumt.

Der Kochbereich wurde stark verrußt

Am Vormittag des 28.12. wurde die FF Lamprechtshausen und der Löschzug Arnsdorf in die Haunsbergstraße zu einem Küchenbrand alarmiert.

Ein Topf mit Öl hatte sich entzündet nachdem die Bewohnerin den Topf auf die Ofenplatte stellte und den Raum kurz verließ. Es gelang der Pensionistin noch den Topf auf den Balkon zu stellen. Seitens der Feuerwehr wurde die Wohnung belüftet und der betroffene Bereich mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Die Pensionistin wurde vom Roten Kreuz zur Abklärung ins Krankenhaus Oberndorf gebracht.

Unfallstelle nördlich der Ortseinfahrt

Am 28. Dezember ereignete sich an der B156 zwischen Schwerting und Lamprechtshausen ein Verkehrsunfall. Eine Fahrzeuglenkerin kam mit ihrem PKW ins Schleudern und stürzte über die Fahrbahnböschung auf die angrenzende Wiese. Das Auto konnte rasch geborgen werden, die FF Lamprechtshausen war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. 

Nach ca. 350m Feldweg gab es kein Weiterkommen mehr

Ein Sattelschlepper verirrte sich heute Vormittag auf einen Feldweg. Bei der Ortschaft Innerführt bog der LKW-Lenker aus unbekannten Gründen mit seinem Sattelzug von der Außerführther Landesstraße ab und fuhr auf dem Feldweg in Richtung Weidmoos. Beim Umkehrversuch blieb der Sattelzug schließlich hängen. Unser Pumpenfahrzeug zog den LKW per Seilwinde auf den Feldweg zurück. Mit der Schleppstange wurde das Schwerfahrzeug vom Rüstlöschfahrzeug wieder auf die L228 zurückgezogen.