Aktuelle Informationen

Info bzgl. Schneelast auf Dächern

Nachdem viele Feuerwehren nun mit der Frage konfrontiert werden ob sie das Abschaufeln der Dächer übernehmen können, erlauben wir uns hiermit höflichst darüber zu informieren, dass die Feuerwehren grundsätzlich NICHT für diese Arbeiten herangezogen werden können. Auch würden die Ressourcen nicht ausreichen, da die Feuerwehren zur Zeit mit vielen anderen Einsätzen und Aufgaben betraut sind. Lediglich bei öffentlichen Gebäuden, bei einer behördlichen Anordnung oder bei "Gefahr in Verzug" können solche Aufgaben von uns erledigt werden.

Die Feuerwehr kann nicht beurteilen, ob ein Dach über die nötige Tragfähigkeit verfügt. Ziehen Sie zur Einschätzung einer solchen Situation unbedingt einen Dachdecker oder einen Statiker heran.

Für das Befreien der Dächer von der Schneelast gibt es gewerbliche Betriebe wie Hausbetreuer oder Hausmeisterbetriebe welche dafür kontaktiert werden sollen.

Wenn sie es selbst unternehmen weisen wir dringlich darauf hin auf ihre eigene Sicherheit zu achten und sich dementsprechend am Dach und um das Dach abzusichern!

Wespen und Hornissen

wespennest small

Probleme mit Wespen- oder Hornissennestern? >Hier< finden Sie alle nötigen Informationen zur eventuellen Beseitigung der Insektennester!



Herbstübung

Geschrieben von: Administrator Montag, den 21. Oktober 2013 um 15:41 Uhr

phoca thumb l P1070375
Gefahrgutstoffe in Brand...
Vergangenen Samstag wurde in Holzleiten die diesjährige Herbstübung abgehalten. Übungsannahme war dabei ein Brand des Wirtschaftsgebäudes beim Obernbauer mit mehreren vermissten Personen. Parallel dazu brannten direkt im Hof mehrere Gefahrgutbehälter.

Aufgrund des großen Übungsszenarios waren auch die Feuerwehren aus Bürmoos und Michaelbeuern an der Übung beteiligt. Gemeinsam gelang es den Atemschutztrupps die vermissten Personen aus dem verrauchten Gebäude bzw. aus dem Gefahrenbereich zu retten. Dabei kam auch erstmals das neue elektronische Atemschutzüberwachungsgerät zum Einsatz.

Die Wasserversorgung wurde durch den Löschteich neben der B156 in Holzleiten bzw. durch einen Hydranten hergestellt.

 

Ausgearbeitet wurde die Übung von Hitzginger Robert und Seeleithner Thomas. Um die Übung möglichst realistisch zu gestalten wurden sie von den Pyrotechnikern von MENonFIRE unterstützt.


Bilder:

 

 

Übungsdaten auf einen Blick:
  • Übungszeitpunkt:
  • Übungsart:

13:30, am 19.10.2013
Gemeindeübung

  • Übungsleiter:
  • Übungsdauer:
Christof Fersterer
2h
  • Fahrzeuge im Einsatz:
  • Sonstige Kräfte:
MTF/LF/RLF
FF Bürmoos, FF Michaelbeuern, Rotes Kreuz, Polizei, MENonFIRE;