Aktuelle Informationen

Info bzgl. Schneelast auf Dächern

Nachdem viele Feuerwehren nun mit der Frage konfrontiert werden ob sie das Abschaufeln der Dächer übernehmen können, erlauben wir uns hiermit höflichst darüber zu informieren, dass die Feuerwehren grundsätzlich NICHT für diese Arbeiten herangezogen werden können. Auch würden die Ressourcen nicht ausreichen, da die Feuerwehren zur Zeit mit vielen anderen Einsätzen und Aufgaben betraut sind. Lediglich bei öffentlichen Gebäuden, bei einer behördlichen Anordnung oder bei "Gefahr in Verzug" können solche Aufgaben von uns erledigt werden.

Die Feuerwehr kann nicht beurteilen, ob ein Dach über die nötige Tragfähigkeit verfügt. Ziehen Sie zur Einschätzung einer solchen Situation unbedingt einen Dachdecker oder einen Statiker heran.

Für das Befreien der Dächer von der Schneelast gibt es gewerbliche Betriebe wie Hausbetreuer oder Hausmeisterbetriebe welche dafür kontaktiert werden sollen.

Wenn sie es selbst unternehmen weisen wir dringlich darauf hin auf ihre eigene Sicherheit zu achten und sich dementsprechend am Dach und um das Dach abzusichern!

Wespen und Hornissen

wespennest small

Probleme mit Wespen- oder Hornissennestern? >Hier< finden Sie alle nötigen Informationen zur eventuellen Beseitigung der Insektennester!



Übungen

Video zur EuRoModEx Übung in Rumänien/Arad

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 29. Oktober 2015 um 23:23 Uhr

Über die EuRoModEx Übung (siehe Bericht) - an der auch unser TLF teilgenommen hat - gibt es nun auch ein sehenswertes Video das einen guten Einblick in die Übung gibt:

Yotube Direktlink

 

Übung des Katastrophenhilfszugs in Rumänien/Arad

Geschrieben von: Gwechenberger Balthasar Mittwoch, den 28. Oktober 2015 um 06:19 Uhr

 phoca thumb l 20151023181829
Unser TLF in der Nähe der Ortschaft Balastiera Paulis, ca. 30 km von Arad entfernt
Von 22. bis 25. Oktober 2015 fand im Rahmen der Ausbildung der EU- Katastrophenhilfe eine „Module-Exercise“ in Arad, Rumänien statt, an der sich mit Balthasar Gwechenberger, Christian Perschl, Martin Buchner und Richard Reithofer auch wieder 4 Mitglieder der FF Lamprechtshausen beteiligten.

Seitens des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg wurde das HCP (High Capacity Pumping) Modul für diese Übung mit 34 Personen und 11 Fahrzeugen entsandt – darunter auch unser Tanklöschfahrzeug. Die Einheit wurde von 2 Mann des Roten Kreuzes Salzburg mit einem RTW unterstützt.

Der gesamte Zug wurde am 22. 10. um 5 Uhr früh von der Landesfeuerwehrschule verabschiedet und setzte sich Richtung Rumänien in Bewegung. Nach einer problemlosen Anfahrt durch Österreich und Ungarn traf die Einheit um 18:30 Uhr Lokalzeit am Grenzübergang Naglac in Rumänien ein. Dort wurde das Team von einer lokalen Eskorte bis zum geplanten RDC (Reception- and Departure Center) geleitet. Nachdem die Salzburger Mannschaft als erstes der angeforderten Teams angekommen war, wurde die Führungsmannschaft gebeten, dem EUCPT-Team (das „European Civil Protection Team“ ist eine Koordinationsstelle aller anwesenden Module) bei der Auswahl eines geeigneten Standortes für den Aufbau der BoO (Base of Operation) zu helfen.

Weiterlesen: Übung des Katastrophenhilfszugs in Rumänien/Arad

 
 

Alarmübung Gemeindeamt

Geschrieben von: Strobl Romana Mittwoch, den 14. Oktober 2015 um 18:09 Uhr

phoca thumb l 1
Das Übungsobjekt grenzt direkt an die Feuerwehrzeugstätte an

Am 13.10.2015 um 18:18 Uhr ging in der LAWZ Salzburg ein Brandmeldealarm vom Gemeindezentrum ein. Unverzüglich wurde die Feuerwehr Lamprechtshausen und der Löschzug Arnsdorf alarmiert. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein Brand im 1. Obergeschoss festgestellt. Zur Unterstützung wurde noch der Löschzug Holzhausen nachalarmiert, die mit einer Mannschaft von 13 Personen zum Einsatzort ausrückten. Insgesamt befanden sich 9 Personen im Gebäude die mittels schwerem Atemschutz gerettet wurden. Eine kleine zusätzliche Herausforderung war eine Person im Rollstuhl die sich im Aufzug befand. 

Weiterlesen: Alarmübung Gemeindeamt

 
 

Neuerliche Alarmübung

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 28. November 2014 um 14:36 Uhr

phoca thumb l IMG 3628
Der Lenker musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Unfallwrack gerettet werden

Am Dienstagabend wurden wir per Sirene und Pager zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen zwischen Holzhausen und Roding alarmiert. Zwei PKW waren in den "Unfall" verwickelt. Während die Einsatzkräfte der FF St Georgen und der FF Holzhausen sich um die Verletzten in einem umgestürzten PKW kümmerten, mussten wir eine verletzte Person aus dem zweiten PKW mit hydraulischem Rettungsgerät befreien. Die Übung der FF Holzhausen war hervorragend ausgearbeitet und sehr realistisch umgesetzt. 

Weiterlesen: Neuerliche Alarmübung

 
 

Alarmübung: "Verkehrsunfall" nähe Hubertuskapelle

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 14. November 2014 um 11:21 Uhr

phoca thumb l 20141113201851 sp
Der "Unfall" ereignete sich in einer gefährlichen Kurve...
Gestern Abend um 19:09 wurden wir per Sirene und Pager  zu einem Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen in der Nähe der Ortschaft Eitelsberg gerufen. Auf Höhe der Hubertuskapelle stießen zwei PKW frontal zusammen.

Vor Ort bot sich uns folgendes Bild: eine Person war im PKW eingeklemmt und hat sich bei dem Unfall seinen Arm abgetrennt, der Beifahrer wurde aus dem Fahrzeug auf die Motorhaube herausgeschleudert; der Fahrer des zweiten PKW war ebenfalls schwer verletzt, jedoch nicht eingeklemmt. Ein Unfallzeuge sah zudem wie der verletzte Beifahrer des zweiten Fahrzeugs in den angrenzenden Wald rannte.

Weiterlesen: Alarmübung: "Verkehrsunfall" nähe Hubertuskapelle

 
 

KAT-Übung Kroatien

Aktualisiert (Sonntag, den 06. April 2014 um 20:02 Uhr) Geschrieben von: Gwechenberger Balthasar Sonntag, den 30. März 2014 um 22:20 Uhr

 phoca thumb l P1010844
Salzburger Einheiten im Pumpeinsatz

Foto-Update!

EU-CroModEx-2014

Tank Lamprechtshausen als „Tank 2 Salzburg“ auf mit dem HCP-Modul in Zagreb

Weichselhochwasser 2010 in Polen  -  Hochwasser 2013 in Österreich - Eisregen 2014 in Slowenien … Hagel 2009 in Lamprechtshausen.

Naturereignisse von überregionaler Bedeutung sind in den letzten Jahren leider mehr und mehr ein Thema im europäischen Raum, leider auch mit immer stärker werdenden Ausprägungen.

Um diesen Tatsachen professionell gegenüber stehen zu können hat der LFV Salzburg den internationalen KAT-Zug geschaffen und im Rahmen der EU-Vorgaben „Module“ (=Einsatzeinheiten) als verfügbare Einheiten eingemeldet.

Eines davon ist das High-Capacity-Pumping-Modul (HCP), in dem unter anderem eine Hochleistungspumpe und ein HWA-Anhänger zur Verfügung stehen.

Weiterlesen: KAT-Übung Kroatien

 
 

Herbstübung

Geschrieben von: Administrator Montag, den 21. Oktober 2013 um 15:41 Uhr

phoca thumb l P1070375
Gefahrgutstoffe in Brand...
Vergangenen Samstag wurde in Holzleiten die diesjährige Herbstübung abgehalten. Übungsannahme war dabei ein Brand des Wirtschaftsgebäudes beim Obernbauer mit mehreren vermissten Personen. Parallel dazu brannten direkt im Hof mehrere Gefahrgutbehälter.

Aufgrund des großen Übungsszenarios waren auch die Feuerwehren aus Bürmoos und Michaelbeuern an der Übung beteiligt. Gemeinsam gelang es den Atemschutztrupps die vermissten Personen aus dem verrauchten Gebäude bzw. aus dem Gefahrenbereich zu retten. Dabei kam auch erstmals das neue elektronische Atemschutzüberwachungsgerät zum Einsatz.

Die Wasserversorgung wurde durch den Löschteich neben der B156 in Holzleiten bzw. durch einen Hydranten hergestellt.

Weiterlesen: Herbstübung

 
 

Alarmübung Nussdorf

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 25. April 2013 um 18:44 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Nussdorf war die Übungsannahme für die Alarmübung am Mittwochabend. Auf der alten Landesstraße zwischen Pinswag und Lauterbach stießen drei Fahrzeuge zusammen. Aufgrund der Schwere des Unfalls wurde die FF Berndorf sowie die FF Lamprechtshausen nachalarmiert. Mit drei Bergescheren wurden 10 Personen aus den Unfallwrackas befreit.

Mit den Fahrzeugen aus Nußdorf und Pinswag waren fünf Einsatzfahrzeuge mit insg. 41 Mann an der Übung beteiligt. 

Weiterlesen: Alarmübung Nussdorf

 
 

Funkübung im Gewerbegebiet Ehring

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 03. April 2013 um 21:16 Uhr

Die erste Funkübung des Jahres führte die Feuerwehren des nördlichen Flachgaus, sowie dem angrenzenden Innviertel in das Lamprechtshausener Gewerbegebiet in Ehring. Per Sirene und Pager wurde die Fahrzeuge der FF Lamprechtshausen zum Brand in der Firma „Tiefkühlservice Rausch“ alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass die Lagerhalle komplett verraucht war. Aufgrund des Zusatztextes „Mehrere Personen vermisst“ sowie der Größe des Brandobjekts wurde Alarmstufe 4 ausgerufen.

Mehr als 15, teilweise schwer verletzte Personen, wurden in der weitläufigen Lagerhalle vermisst und mussten von den eintreffenden Atemschutztrupps gerettet werden. Durch die vielen Verletzten war auch das Rote Kreuz im Großeinsatz.

Weiterlesen: Funkübung im Gewerbegebiet Ehring

 
 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL