phoca thumb l 20170801 11
Garagenbrand in Schönberg

Heute Abend wurden wir von der FF Michaelbeuern zur Unterstützung bei einem Garagenbrand gerufen. Das Feuer brach gegen 18:10 in Michaelbeuern/Schönberg aus – der Brand konnte von der FF Michaelbeuern rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Unsere Aufgabe bestand darin, die Kameraden aus Michaelbeuern mit mehreren Atemschutztrupps beim Ausräumen des Brandobjekts zu unterstützen.

Der schweißtreibende Einsatz bei hochsommerlichen Temperaturen war nach ca. eineinhalb Stunden beendet – seitens der FF Lamprechtshausen waren inklusive Bereitschaft 28 Mann im Einsatz.

Heute Nachmittag löste die automatische Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebs in Lamprechtshausen Alarm aus. Glücklicherweise handelte es sich um einen Täuschungsalarm - nach Kontrolle des betroffenen Bereichs konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

Gestern Nachmittag wurden wir zur Beseitigung einer Ölspur auf der B156 gerufen. Im Ortsgebiet im Bereich der "Stadlerkurve" bis zum Gemeindeamt wurde der Schmierfilm gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Der Einsatz konnte rasch abgeschlossen werden, sodass es zu keinen Verzögerungen auf der B156 gekommen ist. Im Einsatz waren 13 Mann - Einsatzleiter OFK DI (FH) Albert Sigl.

phoca thumb l 03
Die Unfallstelle Schulstraße/Dir. Lindner-Weg

Eine Autolenkerin krachte heute Vormittag infolge eines Ausweichmanövers mit Ihrem Fahrzeug an die Fassade der Hauptschule Lamprechtshausen. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Schulstraße/Dir. Lindner-Weg.

Aus dem Polizeibericht: „Eine 58-jährige Pkw Lenkerin und ein 67-jähriger Fahrradlenker waren am 6. Juli 2017, am frühen Vormittag in einen Verkehrsunfall in Lamprechtshausen verwickelt. Der Unfall zwischen der Japanerin und dem Innviertler ereignete sich in einer Kreuzung. Bei dem Unfall verletzten sich beide Beteiligte unbestimmten Grades. Die 58-Jährige war angeschnallt. Der 67-Jährige trug einen Fahrradhelm. Die Fahrzeuglenkerin wurde in das Krankenhaus Oberndorf gebracht. Der 67-Jährige begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Es lag keine Alkoholisierung vor.“

phoca thumb l 04
Brand eines Entsorgungsbetriebs

Beim Brand in einem Entsorgungsbetrieb am vergangenen Donnerstag in St. Pantaleon, waren neben 13 Feuerwehren aus Oberösterreich auch die Feuerwehren St. Georgen, Eching und Bürmoos vor Ort. Da die Kameraden in Oberösterreich einen anderen Funkfrequenzbereich nutzen, wurde zusätzlich die sog. Überleiteinrichtung aus Lamprechtshausen zum Einsatzort entsandt. Mithilfe der Überleiteinrichtung wird der Funkverkehr der Salzburger Feuerwehren mit dem der Oberösterreichischen Feuerwehren zusammengeführt – und so eine Funkverbindung untereinander ermöglicht.

Mit der Überleiteinrichtung waren 5 Mann ca. 6 Stunden vor Ort.