Aktuelle Informationen

Info bzgl. Schneelast auf Dächern

Nachdem viele Feuerwehren nun mit der Frage konfrontiert werden ob sie das Abschaufeln der Dächer übernehmen können, erlauben wir uns hiermit höflichst darüber zu informieren, dass die Feuerwehren grundsätzlich NICHT für diese Arbeiten herangezogen werden können. Auch würden die Ressourcen nicht ausreichen, da die Feuerwehren zur Zeit mit vielen anderen Einsätzen und Aufgaben betraut sind. Lediglich bei öffentlichen Gebäuden, bei einer behördlichen Anordnung oder bei "Gefahr in Verzug" können solche Aufgaben von uns erledigt werden.

Die Feuerwehr kann nicht beurteilen, ob ein Dach über die nötige Tragfähigkeit verfügt. Ziehen Sie zur Einschätzung einer solchen Situation unbedingt einen Dachdecker oder einen Statiker heran.

Für das Befreien der Dächer von der Schneelast gibt es gewerbliche Betriebe wie Hausbetreuer oder Hausmeisterbetriebe welche dafür kontaktiert werden sollen.

Wenn sie es selbst unternehmen weisen wir dringlich darauf hin auf ihre eigene Sicherheit zu achten und sich dementsprechend am Dach und um das Dach abzusichern!

Wespen und Hornissen

wespennest small

Probleme mit Wespen- oder Hornissennestern? >Hier< finden Sie alle nötigen Informationen zur eventuellen Beseitigung der Insektennester!



Einsätze

Brand in Dorfbeuern

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 23. Juni 2011 um 01:13 Uhr

phoca_thumb_l_p1060443
Das Stallgebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder

Vermutlich ein Blitzeinschlag löste gestern am späten Nachmittag einen Großbrand in Dorfbeuern/Schönberg aus. Der Stall stand schnell in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Die Flammen griffen auch teilweise auf das angrenzende Wohnhaus über, das ebenfalls großen Schaden davongetragen hat.

Weiterlesen: Brand in Dorfbeuern

 
 

Zusammenstoß SLB mit PKW

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 22:21 Uhr

spreitzer
Das Fahrzeug wurde mittels Spreitzer geöffnet
Ein Pkw-Lenker kollidierte heute Vormittag in Zehmemoos mit einer Garnitur der Salzburger Lokalbahn. Dabei wurde der 71-jährige Lenker schwer verletzt und musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack befreit werden.

 

Weiterlesen: Zusammenstoß SLB mit PKW

 
 

Aufräumarbeiten nach VU B156

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 19. Mai 2011 um 17:52 Uhr

phoca_thumb_l_1
An den Fahrzeugen entstand großer Sachschaden
Heute vormittag, 19.05.2011, ereignete sich auf der B156 innerorts ein Verkehrsunfall. Die FW Lamprechtshausen wurde dabei zu Aufräumarbeiten alarmiert.

Weiterlesen: Aufräumarbeiten nach VU B156

 
 

VU Kreuzung B156/L228

Geschrieben von: Administrator Montag, den 09. Mai 2011 um 20:09 Uhr

phoca_thumb_l_2
Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt

Ein missglücktes Abbiegemanöver führte heute am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall an der Abzweigung B156 / Außerfürther Landesstraße. Ein Lenker wollte links auf die L228 abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Kleintransporter. In den Zusammenstoß wurde auch ein drittes Auto verwickelt, welches gerade an der Ausfahrt der Außerfürther Landesstraße stand.

Neben den Betriebsmitteln der Fahrzeuge musste auch ausgelaufene Farbe, welche der Transportwagen geladen hatte – soweit möglich – gebunden werden.

Weiterlesen: VU Kreuzung B156/L228

 
 

Kellerbrand in Asten

Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 27. April 2011 um 02:39 Uhr

phoca_thumb_l_p1030889
Im fensterlosen Kellerraum brach der Brand aus

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es gestern Nacht in Asten zu einem Kellerbrand. Eine Bewohnerin bemerkte durch Zufall den Brandgeruch und alarmierte die Feuerwehr. Zwei Atemschutztrupps dursuchten daraufhin den verrauchten Keller und konnten den Brandherd – vmtl. ein Wäschetrockner – rasch lokalisieren und ablöschen.

Weiterlesen: Kellerbrand in Asten

 
 

Aufräumen nach LKW-Zusammenstoß mit Pferd

Geschrieben von: Administrator Dienstag, den 22. März 2011 um 19:03 Uhr

phoca_thumb_l_2
Die Unfallstelle an der B156

Ein durchgegangenes Pferd lief heute Nachmittag, zwischen dem Ortsteil Bruck und Waldheim auf die B156. Dabei wurde es von einem LKW erfasst und getötet. Die Reiterin wurde unbekannten Grades verletzt.

Die Unfallstelle war für ca. eine halbe Stunde nicht passierbar.

 

 

 

Weiterlesen: Aufräumen nach LKW-Zusammenstoß mit Pferd

 
 

Neujahr

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Freitag, den 31. Dezember 2010 um 15:14 Uhr

Die Feuewehr Lamprechtshausen und

die BAWZ Flachgau

wünscht einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2011!

Gesundheit und wenig Einsätze!

 
 

Fahrzeugbergung

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Dienstag, den 30. November 2010 um 13:07 Uhr

Die Feuerwehr Lamprechtshausen wurde heute um 12:51 Uhr zu einer Fahrzeugbergung zwischen Haag und Gresenberg gerufen. Ein Betonmischer ist von der Straße abgekommen und schaffte es aus eigener Kraft nicht mehr zurück.  Die Feuerwehr rückte mit LF und RLF aus, um den LKW zu bergen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und die Fahrzeuge konnten wieder einrücken!

 
 

Alarmstufe 3 BAWZ Flachgau

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Dienstag, den 16. November 2010 um 16:06 Uhr

Brand in einem Spänesilo im Werk 1 der Fa. Kaindl in Wals-Siezenheim

Durch eine Explosion in einem Filter der Spanplattenfabrik Kaindl in Kleßheim um ca. 14:40 Uhr kam es zu einem Brand in einem Sägespänesilo. Der behördliche Sonderalarmplan für diesen Betrieb (Feuerwehr Alarmstufe 3) wurde ausgelöst. Der Brand konnte um 15:30 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Die umfangreichen Nachlöscharbeiten dauerten bis 19:40 Uhr an. Die Brandwache durch den LZ Siezenheim dauerte bis 16.11.2010 06:30 Uhr. Bie BAWZ Flachgau war bis ca. 16:00 Uhr mit 4 Mann besetzt.

 
 

VU Eingeklemmte Person

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Donnerstag, den 11. November 2010 um 05:00 Uhr

Am 10.11.2010 gegen 17:15 Uhr fuhr eine 24-jährige mit ihrem PKW von Oberndorf kommend auf der St. Georgener Landesstraße in Richtung Oberndorf-Nord. An der Kreuzung der St. Georgener Landesstraße mit der Lamprechtshausener Bundesstraße im Gemeindegebiet von 5114 Göming wollte sie links abbiegen. Dabei dürfte sie einen aus Richtung Lamprechtshausen kommenden PKW, gelenkt von einer 22-Jährigen, übersehen haben. Bei der anschließenden Kollision wurde eine Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, die zweite Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz und einem Notarztteam wurden die Verletzten in das Krankenhaus Oberndorf bzw. in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Die Feuerwehren Göming, Oberndorf und Lamprechtshausen waren mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 51 Mann im Einsatz. Der Schwerverkehr wurde für die Dauer der Unfallaufnahme großräumig umgeleitet. Die Unfallstelle war für ca. eineinhalb Stunden erschwert passierbar. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Weiterlesen: VU Eingeklemmte Person

 
 

Person in Notlage

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Dienstag, den 19. Oktober 2010 um 08:16 Uhr

Am 19. Oktober 2010 um 08:54 Uhr wurde die Feuerwehr Lamprechtshausen zu einem Einsatz "Person in Notlage" nach Niederarsdorf alarmiert. Kurz darauf rückten Rüstlösch und Pumpe Lamprechtshausen aus. Beim eintreffen am Einsatzort war die Person bereits befreit und dem Roten Kreuz übergeben worden. Kurz darauf rückten die Fahrzeuge wieder ab und meldeten sich einsatzbereit.

Weiterlesen: Person in Notlage

 
 

Verkehrsunfall Weidenthal

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Montag, den 27. September 2010 um 05:01 Uhr

Am 26.09.2010 um 11:20 Uhr wurden die FF Lamprechtshausen und die FF Oberndorf zu einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person per Sirene alarmiert. Im Einsatz standen auch Polizei, Rettung und C6.

Um ca. 11:20 Uhr fuhr ein 44-Jähriger mit seinem PKW im Gemeindegebiet von Lamprechtshausen auf der Berndorfer Landesstraße aus Michaelbeuern kommend in Fahrtrichtung Lamprechtshausen. Am Ende einer leichten Linskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite.

Weiterlesen: Verkehrsunfall Weidenthal

 
 

Personensuche

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Freitag, den 17. September 2010 um 13:57 Uhr

Laut Augenzeugen wurde ein jugendliches Mädchen an der Salzach auf Höhe Europasteg gesichtet. Es musste davon ausgegangen werden, dass die Person in die Salzach gestürzt ist.

Daraufhin wurde dann um 01:29 Uhr von der Einsatzleitung die Überleiteinrichtung alarmiert. Kurz darauf rückte die Überleiteinrichtung, die in Lamprechtshausen stationiert ist, mit 3 Mann aus. Die Überleiteinrichtung dient zur Funkverbindung zwischen Salzburg und Oberösterreich. Nach Eintreffen am vorgewiesenen Standpunkt, wurde sofort die Überleiteinrichtung aufgebaut und in Betrieb genommen - sodass die Feuerwehren aus Salzburg mit den Feuerwehren aus Oberösterreich miteinander Funken konnten. Nach längerem Suchen wurde dann Stunden später die Suche abgebrochen. Bei der Suche halfen auch 2 Hubschrauber mit Wärmebildkameras mit. Beteiligt waren Feuerwehren aus Salzburg, Oberösterreich und Bayern, sowie Rettung, Polzei und das Kommando Flachgau

Weiterlesen: Personensuche

 
 

Folgenschwerer VU in Schwerting

Geschrieben von: Administrator Dienstag, den 31. August 2010 um 15:58 Uhr

phoca_thumb_l_061
Schweres Bergegerät war notwendig, um den LKW aus dieser Situation zu bergen...

Der Überholvorgang eines PKW-Lenkers löste heute Morgen einen folgenschweren Unfall auf der B156 an der nördlichen Ortseinfahrt aus. Der Oberösterreicher war in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als er beim Überholen ins Schleudern kam. Dabei prallte er in einen entgegenkommenden LKW-Zug, welcher mit 2 Verputz-Silos beladen war. Der LKW-Lenker verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte mit dem schweren Gespann in ein Rückhaltebecken - er wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und ins KH Oberndorf eingeliefert.

Ein weiteres Auto prallte beim Versuch dem schleudernden PKW auszuweichen in eine Leitschiene. Dabei wurden zwei weitere Autos durch herumfliegende Teile beschädigt.

Weiterlesen: Folgenschwerer VU in Schwerting

 
 

Navi führte LKW in die Irre

Geschrieben von: Seeleithner Thomas Donnerstag, den 26. August 2010 um 14:18 Uhr

Heute Vormittag wurde die Feuerwehr Lamprechtshausen zu einer Fahrzeugbergung nach Ehring 1 alarmiert. Kurze Zeit später rückte die Feuerwehr Lamprechtshausen mit Pumpe und RLF aus. Nach Eintreffen der Einsatzfahrzeugen stellte sich heraus, das ein Sattellastkraftwagen aus Polen stecken geblieben ist. Der LKW wurde vom Navi in diese Richtung geleitet. Zieladresse war Ehring 7 im Gewerbegebiet Ehring.

Weiterlesen: Navi führte LKW in die Irre

 
 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL