Am Sonntagmorgen musst erneut ein umgestürzter Baum auf der Holzhauserstraße kurz vor der Gemeindegrenze entfernt werden. Der Einsatz konnte rasch beendet werden - im Anschluss wurden noch die "gefährdeten" Gemeindestraßen in der Umgebung kontrolliert.

 

Im Bereich der Grünschnittablage des Altstoffsammelzentrums kam es heute Nachmittag zu einer Rauchentwicklung. Ein aufmerksamer Lamprechtshausner welcher gerade Grünschnitt ablud bemerkte dies und verständigte die Einsatzkräfte. Somit wurde wir gemeinsam mit dem Löschzug Arnsdorf mittels Sirene und Pager zum Einsatz alarmiert. Am Einsatzort angekommen, konnte nach kurzer Lageerkundung Entwarnung gegeben werden - der Anrufer konnte das Glutnest bereits mit einem Wasserschlauch löschen.

Neben der Polizei und dem Löschzug Arnsdorf war die Feuerwehr Lamprechtshausen mit 28 Mann im Einsatz.

Am 16. Oktober wurden wir um 16:00 durch die LAWZ Salzburg zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Ein Anrufer vermutete aufgrund einer "Rauchentwicklung" auf der Ladefläche eines Fahrzeugs einen Fahrzeugbrand. Der Anrufer konnte den Einsatzort sehr genau angeben, jedoch konnte dort kein brennendes Fahrzeug ausgemacht werden. Daraufhin wurde die Umgebung und auch der restliche Verlauf der B156 kontrolliert. Nachdem kein Brand festgestellt werden konnte, wurde der Einsatz nach der Kontrollfahrt beendet.

phoca thumb l 03
An der gleichen Stelle kippte vor zwei Jahren ebenfalls ein mit Holz beladener Anhänger um

Heute Nachmittag wurden wir zu einer „Fahrzeugbergung“ beim Lamprechtshausner Kreisverkehr alarmiert. Ein PKW-Lenker zog mit seinem Fahrzeug einen mit Holz beladenen Anhänger. Bei der Fahrt im Kreisverkehr kippte der Anhänger zwischen der Einfahrt L115 und Ausfahrt Bahnhofstraße um. Der Anhänger wurde samt Beladung schonend mit der Seilwinde des Pumpenfahrzeugs aufgerichtet. Zudem musste auslaufendes Öl gebunden werden.

Während der Bergungsaktion war ein Teil des Kreisverkehrs gesperrt. Der Verkehr wurde gemeinsam mit der Polizei über den verbliebenen Teil des Kreisverkehrs geleitet, wodurch es zu keinen nennenswerten Behinderungen kam.

phoca thumb l IMG 20181004 101558
Die Katze konnte aus der Wohnung gerettet werden

Heute Vormittag wurden wir in den Ortsteil Stockham zu einem Küchenbrand alarmiert. Die Bewohnerin gab beim Notruf zudem an, dass sich noch eine Katze in der brennenden Wohnung befindet.

Kurz nach der Alarmierung rückten RLF und LF Lamprechtshausen zum Einsatz aus. Weiters rückte das Tanklöschfahrzeug der FF Michaelbeuern als Ersatz für das TLF Lamprechtshausen (nicht Verfügbar wegen Wartung) nach Stockham aus!

Die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Lamprechtshausen traf als erstes am Einsatzort ein und konnte sicherstellen, dass sich keine Personen mehr im Brandobjekt befinden. Aufgrund des dichten Brandrauchs mussten die Polizeibeamten die Suche nach dem vermissten Tier jedoch abbrechen.