Heute Abend meldete eine Anruferin beim Feuerwehrnotruf eine starke Rauchentwicklung aus einem Dachboden im Bereich der Steinbreite. Unverzüglich rückte die FF Lamprechtshausen und der Löschzug Arnsdorf mit insgesamt 5 Fahrzeugen zum Einsatzort aus.

Nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter konnte aber rasch Entwarnung gegeben werden. Die Rauchentwicklung stammte aus einer Heizanlage. Nachdem keine Gefährdung vorlag, konnten die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Die automatische Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb in Ehring schlug heute Morgen um 04:36 Alarm. Die angerückten Einsatzkräfte (FF Lamprechtshausen+LZ Arnsdorf) konnten jedoch kein Brandereignis feststellen. Der Einsatz mit 23 Mann konnte somit rasch beendet werden.

phoca thumb l 16
 Atemschutztruppsammelplatz

Kurz nach 07:00 erreichte uns über die Landesalarm- und Warnzentrale ein Brandverdachtsalarm in der Stadlerstraße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits dichter Rauch aus einem gekippten Kellerfenster wahrgenommen werden.

Nach der Ersterkundung durch den Einsatzleiter wurde zusätzlich die FF Bürmoos alarmiert.Da kein Hausbewohner an der Einsatzstelle zugegen war, wurde durch die Atemschutztrupps zuerst sichergestellt, dass sich keine Personen mehr im Brandobjekt befinden. Der Brand im Keller konnte schnell lokalisiert werden. Gemeinsam mit der Feuerwehr Bürmoos wurde der Brand rasch gelöscht. Außerdem wurde der Kellerbereich mittels Drucklüfter rauchfrei gemacht.

Verletzt wurde bei dem Brandereignis niemand. Der Brand ging lt. Polizeibericht von einem Akku aus.

Eine Ölspur durchs Ortsgebiet musste gestern Abend beseitigt werden. Die Ölspur begann bereits im Oberndorfer Stadtgebiet, wo die Kameraden der FF Oberndorf ebenfalls im Einsatz standen. Von dort zog sich die Verunreinigung über die B156 bis ins Ortszentrum von Lamprechtshausen. Vor allem im Kreisverkehr und in den Kurven musste die Fahrbahn gereinigt werden. Ausgegangen war die Öl- bzw. Dieselspur von einem defekten PKW. Eim Einsatz waren 12 Mann mit zwei Fahrzeugen

Heute Nacht wurden wir um 04:14 durch die Landesalarm- und Warnzentrale zum Freimachen von Verkehrswegen gerufen. An der B156, kurz vor der Oberösterreichischen Landesgrenze ragte ein Baum in die Fahrbahn. 11 Mann waren im Einsatz und konnten die Gefahrenstelle rasch beseitigen!