Aktuelle Informationen

Wespen und Hornissen

wespennest small

Probleme mit Wespen- oder Hornissennestern? >Hier< finden Sie alle nötigen Informationen zur eventuellen Beseitigung der Insektennester!



Florianifeier und Jahreshauptversammlung

Geschrieben von: Administrator Donnerstag, den 14. April 2016 um 20:45 Uhr

hl florian
Der hl. Florian - Schutzpatron der Feuerwehren

Am Sonntag, den 10. April feierten wir unsere alljährliche Florianifeier bzw. die Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2015. Nach der heiligen Messe die von der Trachtenmusikkapelle umrahmt wurde und der Kranzniederlegung ging es nach einem kurzen Umzug durch den Ort in die Zeugstätte.

Tätigkeitsbericht Kassier/Schriftführer

Der Begrüßung durch OFK HBI Gerhard Schleier folgten die Tätigkeitsberichte des Kassiers Rainer Maderegger sowie der Schriftführer Romana Strobl und Martin Buchner. Zu den Daten und Zahlen aus dem vergangenen Jahr:

Insgesamt mussten wir

  • 4 Brandeinsätze und
  • 55 technische Einsätze – darunter 17 Verkehrsunfälle – bewältigen.

Aus den ca. 8.211 geleisteten Stunden entfallen etwa 544h auf Einsätze, 2.069h auf die Ausbildung und 5.598h auf Verwaltungstätigkeiten wie z.B. Instandhaltungsarbeiten an Gebäude, Gerät und Fahrzeugen. Hier fallen im Besonderen die Umbauarbeiten der Zeugstätte ins Gewicht: Für die neu überstellten Mitglieder wurde ein zusätzlicher Garderobenraum mit 11 Spinden eingerichtet und die Atemschutzwerkstätte sowie die Umkleide der Feuerwehrjugend verlegt.

 

Tätigkeitsbericht der Bezirks-Alarm- und Warnzentrale

Franz Mayer berichtete über die Tätigkeiten aus der BAWZ Flachgau, die im Jahr 2015 182 Alarmierungen vornehmen musste. Die 28 Disponenten aus Michaelbeuern, Seeham, Anthering, Berndorf, Bürmoos, Henndorf und Lamprechtshausen leisteten im vergangenen Jahr 2.530 Dienststunden in der Bezirkszentrale Flachgau.

Mit der Funkernadel in Bronze für 500 Dienststunden wurden

  • Thomas Pankratowitsch (Michaelbeuern, 559 Stunden),
  • Dominik Repaski (Seeham, 547 Stunden) und
  • Marco Schwaiger (Anthering, 528 Stunden) ausgezeichnet.

Die goldene Funkernadel für mehr als 1.500 Dienststunden erhielten:

  • Johannes Perdolt (Michaelbeuern, 1.519 Stunden) und
  • Christian Perschl (1.535 Stunden)

Feuerwehrjugend

Bernhard Wagner und Christoph Zauner berichteten neben dem erfolgreichem absolvieren der Prüfungen zum Wissenstest bzw. Wissensspiel auch über das hervorragende Bewerbsjahr. Im Bezirksbewerb der 2015 bei uns in Lamprechtshausen stattfand erreichte unsere FJ den 2. Platz - beim Landesbewerb den hervorragenden 6. Platz bzw. den 4. Rang beim Junior Champions Cup.

3.566 Stunden wurden für die wertvolle Ausbildung der Feuerwehrjugend aufgewendet – darunter auch ein 24h-Übungstag gemeinsam mit dem Jugendrotkreuz.

Mit dem Ablegen der Versprechensformel durften wir auch vier neue Mitglieder „offiziell“ bei der Feuerwehrjugend begrüßen. Neu mit dabei sind:

  • Johannes Haberl
  • Simon Hauthaler
  • Wolfgang Mühlberger
  • Adrian Simon.

Angelobungen/Mitgliederstand

Aus der Feuerwehrjugend in den Aktivstand wurden 7(!) Mann überstellt und von Bürgermeister Ing. Johann Grießner angelobt:

  • Bernhard Bruckmoser
  • Stefan Ertl
  • Patrick Fischinger
  • Philipp Oberascher
  • Thomas Winkler
  • Michael Winter
  • Martin Zauner

Mit Stichtag 31.12.2015 zählt die Feuerwehr Lamprechtshausen somit 345 Mitglieder, davon 81 im „Aktiv-Stand“.

Beförderungen/Ehrungen

Befördert wurden:

  • zum FM: Bernhard Bruckmoser, Stefan Ertl, Patrick Fischinger, Philipp Oberascher, Thomas Winkler, Michael Winter und Martin Zauner
  • zum OFM: Gao Shu You und Thomas Grömer
  • zum HFM: Franz Armstorfer und Thomas Pabinger
  • zum LM: Michael Knoll, Thomas Junger, Stefan Franz Größlhuber und Gerald Huber
  • zum HBM: Herbert Zauner

Folgende Auszeichnungen wurden verliehen:

Die Urkunde für 40 Jahre aktiver Feuerwehrdienst erhielten:

  • Johann Mayer
  • Gottfried Kohlbacher
  • Johannes Eder
  • Josef Strobl

Die Urkunde für 50 Jahre aktiver Feuerwehrdienst erhielten:

  • Maximilian Größlhuber
  • Matthias Zauner

Das Verdienstzeichen des Landes Salzburg in 3. Stufe wurde an Stefan Franz Größlhuber verliehen.

Bilder: