phoca thumb l 44529232 2095801037400225 3115277953181679616 n
Atemschutztrupp mit "Schutzstufe 3" auf einer Rohrleitungsbrücke

Am Samstag, 22.10.2018 war der Gefahrgutzug des Bezirks Flachgau / Abschnitt 1 zu einem Intensiv-Übungskurs im Chemiepark Gendorf bei Burgkirchen (D) zu Gast. Ziel des Übungstages war, die praktische Ausbildung mithilfe der Experten des Chemieparks in einer realitätsnahen Umgebung zu festigen!

Unter der Leitung von Abschnitts-Gefahrgutbeauftragten Thomas Seeleithner starteten die Mitglieder des Gefahrgutzugs bereits in der Früh ins benachbarte Bayern. Mit dabei waren unter anderem auch das "Gefährliche Stoffe"-Fahrzeug und das Atemschutzfahrzeug der FF Seekirchen. Vor Ort wurden dann mit den Spezialisten der Werksfeuerwehr mehrere Chemieunfälle theoretisch besprochen und im Anschluss unter fachkundiger Aufsicht beübt.

Das Übungsspektrum reichte dabei von der "Menschenrettung aus Tiefen" bis hin zu einem Industrieunfall mit Austritt von gefährlichen Stoffen aus Behältern und Rohrleitungen. Beim Bewältigen der Unfallszenarien wurde besonderes Augenmerk auf die rasche Durchführung unter ständigem Eigenschutz gelegt. Dies erforderte auch den Einsatz von gasdichten Schutzanzügen (Schutzstufe 3). Die Übungen wurde dabei stets mit den Mitteln aus dem Gefahrgutfahrzeug Flachgau absolviert um den größtmöglichen Übungseffekt zu erzielen.

Der Übungstag mit den Experten der Werksfeuerwehr war ausgesprochen lehrreich - der Gefahrgutzug Flachgau / Abschnitt 1 ist somit für den Ernstfall bestmöglichst vorbereitet!


Bilder: