Laut Augenzeugen wurde ein jugendliches Mädchen an der Salzach auf Höhe Europasteg gesichtet. Es musste davon ausgegangen werden, dass die Person in die Salzach gestürzt ist.

Daraufhin wurde dann um 01:29 Uhr von der Einsatzleitung die Überleiteinrichtung alarmiert. Kurz darauf rückte die Überleiteinrichtung, die in Lamprechtshausen stationiert ist, mit 3 Mann aus. Die Überleiteinrichtung dient zur Funkverbindung zwischen Salzburg und Oberösterreich. Nach Eintreffen am vorgewiesenen Standpunkt, wurde sofort die Überleiteinrichtung aufgebaut und in Betrieb genommen - sodass die Feuerwehren aus Salzburg mit den Feuerwehren aus Oberösterreich miteinander Funken konnten. Nach längerem Suchen wurde dann Stunden später die Suche abgebrochen. Bei der Suche halfen auch 2 Hubschrauber mit Wärmebildkameras mit. Beteiligt waren Feuerwehren aus Salzburg, Oberösterreich und Bayern, sowie Rettung, Polzei und das Kommando Flachgau

 

Einsatzdaten auf einen Blick
  • Alarmierung:
  • Alarmiert von:
  • Alarmierungsart:
  • Alarmstufe:

01:29, am 17.09.2010
LAWZ
SMS Alarmierung                            
3                                                                            

  • Einsatzleiter:
  • Einsatzdauer:
  • Mannschaftsstärke:
HV Thomas Seeleithner
2h
3 Mann
  • Fahrzeuge im Einsatz:
  • Sonstige Kräfte:
MTF
Polizei, Rettung, FF aus Salzburg, FF aus Oberöstrreich, FF aus Bayern, 2 Hubschrauber, Rettung, Polizei, KDO Flachgau, AFK 1